Zur Homepage

  Startseite
    Lauftagebuch
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Wettkämpfe 2007
  Wettkämpfe 2006
  Wettkämpfe 2005
  Wettkämpfe 2006
  Wettkämpfe 2004
  Statistik
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Verschiedenes:
   Mein Trainer
   Das Kilometerspiel
   ---BLOGGER:---
   Peter und die 05er
   Schwitti
   Markus
   Martin
   Edgar
   Hase
   Kate



Professionelle Fotografien in Mainz


http://myblog.de/joparo

Gratis bloggen bei
myblog.de





29.11.09 12:13


Frankfurt Marathon in 3:39:35

Die Bedingungen in Frankfurt waren optimal. Alles hat gepasst.
Meine Endzeit war leider nicht so gut, wie erhofft, aber die Vorbereitung war nicht optimal. Einige lange Läufe haben gefehlt und die Tempodauerläufe waren auch nicht so, wie ich sie hätte laufen müssen.
Immerhin bin ich nach zwei Jahren endlich wieder einen Marathon gelaufen.
3.11.09 23:48


20 km beim Mainzer Volkslauf in 1:31:56

Ich bin richtig zufrieden mit dem Verlauf und dem Ausgang des Rennens.
So konnte ich meine persönliche Bestzeit von 1:37:02 aus Jahre 2004 doch um fast 5 Minuten verbessern.
Auch vor zwei Jahren kam ich da nicht dran.

Die äußeren Bedingungen waren optimal. Es war nicht zu warm aber trotzdem sonnig. Der Boden war trocken.

Ich stellte mich gleich am Start vorne in die zweite Reihe und begann gleich Gas zu geben. Anfangs hängte ich mich an die Dr. Karin Schenk, die sich letztendlich auch den Sieg bei den Frauen sicherte, langsam setzte sie sich aber dann doch ab.
Wäre ich mitgezogen, hätte ich das Rennen sicher nicht im Ziel beendet.
So war ich irgendwann mal in meinem optimalen Tempo.
Selbst die lange Steigung, die wir zweimal nehmen mussten, konnte ich nehmen, ohne die 12 km/h zu unterschreiten.

Die Entscheidung, diesen Lauf als Marathonvorbereitung für Frankfurt zu nutzen, war gut. Selbst wenn ich dadurch einen weiteren langen Lauf streichen musste, aber für das Selbstbewustsein war es eine Streicheleinheitm, die einfach gut tat.


20 km in 1:31:56
Ø 4:36 min/km
13,1 km/h
26.9.09 18:35


Herbst

Nach dem ich eine Woche pausieren musste, weil mich wieder mal ein grippialer Infekt erwischt hat, mit Antibiotikum soll man nicht laufen, konnte ich diese Woche wieder in den Trainingsplan einsteigen.
Da mir nun aber ein langer Lauf in der Vorbereitung fehlt, werde ich wohl keinen Wettkampf mehr dazwischen schieben.
Also dann..., weiter gehts.
17.9.09 07:44


Ab in die Vorbereitung

Von den langen Läufen konnte ich nicht alle drei am Stück machen. Letztes Wochenende brach ich ein und konnte lediglich 22 km laufen. Ich hoffe, dass ich den Treiningsplan trotzdem einhalten kann. Letzten Samstag packte ich die 35 km, die ich im 6 Minuten Schnitt lief, recht gut. Nächsten Samstag ist schon der 35 km Lauf mit der 3 km Endbeschleunigung zu leisten.
Momentan fühle ich mich gut, da auch die Waage fast 10 kg weniger anzeigt, als noch vor dem Sommerurlaub.
31.8.09 08:23


Frankfurt Marathon angepeilt

Die Blogpause musste mal sein.
Mir fehlt die Zeit, hier weiter regelmäßig zu schreiben, da ich viel mit meiner Band zu tun habe. Musik und Laufen kann ich miteinander verbinden. Lediglich die kleinen Berichte werden hier weniger ausfallen.

Der Sommerurlaub war für mich der Aufhänger, körperlich wieder etwas mehr zu tun. NEben Schwimmen, Laufen und Kraftübungen habe ich auch meine Ernährung wieder etwas angepasst und somit in den 3 Wochen, mit etwas Vorlauf, knapp 6 kg abgenommen.
Noch weitere 5 kg und ich habe mein Wettkampfggewicht.

Am Samstag konnte ich seit langer Zeit mal wieder über 30 km laufen. Bei 32 km in 3:11:00 war ich zwar langsam unterwegs, aber das macht noch nichts. Für mich war klar, dass ich, sofern ich über 30 km laufen kann, die kommenden 35er kein Problem sein werden.

Ich habe mich heute für den Frankfurt Marathon angemeldet.
9.8.09 21:51


Halbmarathon Mörfelden

Ich kann gar nicht beschreiben, wie viel Spaß mir dieser Wettkampf gemacht hat.
Das Wetter war super und an dem Rest hat sich nichts verändert.
Alles war wie immer gut organisiert, von der Startnummernausgabe bis hin zur Siegerehrung.
Es war eine tolle Atmosphäre, als hätte jemand irgend ein Glücksmacher in die Luft versprüht hätte.
Selbst der „Apfelkuchen danach“ hatte eine besondere leckere Note.

Ein wenig habe ich die bekannten Gesichter vermisst. Mein Arbeitskollege Rainer Brunnenstein und ein paar Läufer vom TV Hechtsheim waren dort, aber sonst kannte ich niemanden.
Mit meiner Leistung bin ich eigentlich nicht ganz zufrieden, aber das sehe ich noch nicht so eng.
Dafür war der Lauf einfach zu schön.
Der Start verlief reibungslos. Ich konnte mich nach einem Kilometer an ein Gruppe dranhängen, die mir vom Tempo her zusagte. Nach ca. 5 km gab es einen Wendepunkt. Dort musste ich leider kurz anhalten, weil mein Schuh trotz Doppelknoten aufging. Das hat ein paar Sekunden gekostet. An meine Gruppe konnte ich auch keinen Anschluss mehr finden. Ich versuchte zwar noch etwas Tempo zu machen, musste aber feststellen, dass ich bereits am Limit lief. Auf der zweiten Runde ließ ich weitere Federn und wurde von einigen Läufern überholt.
Mit einer 1:47:30 konnte ich dann durch das Ziel laufen.
Sicherlich hatte ich mehr erhofft, aber realistisch gesehen, entspricht das meinen derzeitigen Leistungsstand. Der Halbmarathon sollte ja auch dazu dienen, einen ersten Reiz zu setzen, und das hat er getan. Ich habe auf jeden Fall wieder Blut geleckt und fühle mich hoch motiviert.

Halbmarathon in 1:47:30
Ø 5:06 min/km
16.2.09 22:56


Entscheidung für den HM in Mörfelden am 15.02.09

Die letzten Wochen verleifen endlich mal wieder reibungslos, auch wenn ich noch nicht an die Vorgabezeiten meines Trainingsplans herankomme. Gut das der Marathon in Mainz etwas später ist.
Dafür habe ich den Jokerplan bei meinem Trainer geordert.

Mit diesem Halbmarathon will ich den ersten Reiz setzen.
12.2.09 22:44


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung