Zur Homepage

  Startseite
    Lauftagebuch
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Wettkämpfe 2007
  Wettkämpfe 2006
  Wettkämpfe 2005
  Wettkämpfe 2006
  Wettkämpfe 2004
  Statistik
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Verschiedenes:
   Mein Trainer
   Das Kilometerspiel
   ---BLOGGER:---
   Peter und die 05er
   Schwitti
   Markus
   Martin
   Edgar
   Hase
   Kate



Professionelle Fotografien in Mainz


http://myblog.de/joparo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Adventslauf Mz-Ebersheim in 48:16

Als ich morgens mit dem Martin Skalsky nach Ebersheim fuhr, ahnte ich nicht, was uns dort erwarten sollte. Sobald wir ein wenig aus der Stadt in etwas höhere Regionen fuhren,
sahen wir aber schon die weißen Beläge auf den Feldern. Im Gegensatz zu den letzten Jahren bin ich nicht in kurzen Hosen gelaufen. Ich glaube, das war die richtige Entscheidung.
Der Start verlief relativ problemlos. Nach einer kurzen Strecke bergab ging es sofort links in die Felder. Die erste kleine Steigung ließ ein zu schnelles Angehen erst gar nicht zu, zudem die Strecke ab dort leicht mit gefrorenen Schnee und Schneematsch belegt war.
Gerutscht bin ich aber nicht sonderlich.
Die Streckenführung wurde dieses Jahre wieder geändert und lief größtenteils durch die sehr welligen Wege in Richtung Harxheim. Diese empfand ich doch als wesentlich anspruchsvoller als in den Jahren zuvor.

Wir hatten Glück mit dem Wetter. Die Sonne wärmte dann doch ein wenig und ich empfand die Temperaturen als angenehm.
Von Anfang an heftete ich mich an die Karin Kerschensteiner, die sich zwar nach einem Kilometer die Schuhe binden musste, dann aber an mir vorbei zog und knapp eine Minute vor mir als vierte der Frauen im Ziel ankam.

An einer Stelle bin ich mal seitlich weg gerutscht, anscheinend habe ich mir den Gesäßmuskel dabei gezerrt. Die Schmerzen merkte ich aber erst nach dem Lauf.

Durch den Martin, der letztendlich den Lauf gewann, habe ich bei den Läufern von Wolfs Running Team zusammengesessen, zu denen sich auch die anderen Läufer der Spitze hinzugesellte. Der zweiplazierte Michael Drewes saß dabei, Oliver Machrzak, Uwe Diether, Christian Wolf und der Michael Heid, der als Walker antrat, weil er seinen Beckenbruch noch auskurieren muss.
Ich finde solche Gespräche immer interessant und motivierend. Das war eine nette Truppe.
Alles war richtig gut organisiert. So wie ich es auch von den letzten Jahren her kannte.
Prima Verpflegung mit Kafee, Kuchen aber auch herzhaftes und das alles für ein kleines Geld.
Dieses Mal hatte man sogar eine richtige Bühne aufgebaut.

Wie jedes Jahr ist dieser Lauf einfach ein Muss für mich und ich bin froh, dass ich angetreten bin.

10 km in 48:16
Ø 4:50 min/km
13.12.09 23:11
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung